Bestattung in Trauerhalle

Zunächst gelten die allgemeinen Regeln zu Abstand und Hygiene auch für Bestattungsfeiern.  In Trauerhallen besteht Maskenpflicht und dort wie auch auf dem Friedhof die 1,5 Meter Abstandsregel. Um das Infektionsrisiko zu begrenzen wird von Umarmungen, Küssen und Händeschütteln während einer Trauerfeier in der Trauerhalle oder auf dem Friedhof abgeraten.

In welchem Rahmen und mit wie vielen Personen Trauerfeiern in Trauerhallen oder woanders stattfinden dürfen, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. In Nordrhein-Westfalen gilt die CoronaSchutz-Verordnung NRW, die Beerdigungen erlaubt. Ähnlich wie im Einzelhandel gilt in Trauerhallen eine Personenzahlbegrenzung abhängig von der Fläche. Da Restaurants und Cafés durch den Lockdown geschlossen sind, können dort derzeit keine Trauerfeiern stattfinden, sondern ggf. in Versammlungsräumen, Sälen oder privat. Bei größeren Zusammenkünften von mehr als 100 Personen sind ein Hygieneschutzkonzept sowie eine Anmeldung nötig.

Mehr dazu:
Corona-Schutz-Verordnung NRW 07.01.2021
Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.